Unser Arbeitsgebiet

Karte Arbeitsgebiet

Das Arbeitsgebiet der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne hat eine Größe von etwa 1.500 qkm und umfasst den gesamten Kreis Paderborn sowie den Landschaftsraum Senne in den Kreisen Gütersloh und Lippe und in der kreisfreien Stadt Bielefeld (Abgrenzung gemäß der ersten Landschaftspläne "Sennelandschaft", s. Karte).

Es deckt damit die Arbeitsgebiete der ehemaligen Biologischen Stationen im Altkreis Büren, Paderborner Land und Senne ab.

Das Arbeitsgebiet der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Es greift vom Tiefland der Westfälischen Bucht auf Teile des angrenzenden Weserberglands und kleinflächig auch des Sauerlandes über.

In den Tieflandgebieten lassen sich der waldreiche und sehr kleinräumige Landschaftsraum Senne im Städtedreieck zwischen Bielefeld, Detmold und Paderborn und das Flachland mit seinen zahlreichen Feuchtwiesenschutzgebieten und der von ausgedehnten Ackerflächen dominierten Hellwegbörde unterscheiden.

Die Berglandgebiete umfassen die intensiv landwirtschaftlich genutzte Paderborner Hochfläche, Teile des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges, die überwiegend mit Wald bedeckt sind, und das Alme-Afte-Bergland im Übergang zum Sauerland.