Waldrand bei Tudorf / © F. Hasse
Waldrand bei Tudorf / © F. Hasse
Rotmilan / © Ch. Venne
Rotmilan / © Ch. Venne
Blick über das Naturschutzgebiet Eselsbett bei Lichtenau / © F. Hasse
Blick über das Naturschutzgebiet Eselsbett bei Lichtenau / © F. Hasse
Braunfleckiger Perlmutterfalter / © Ch. Venne
Braunfleckiger Perlmutterfalter / © Ch. Venne

Naturerlebnis am Sintfeld-Höhenweg

Naturschutz und ein naturverträglicher Tourismus können gemeinsam viel zum Schutz und zum Erlebnis heimischer Natur und Landschaft beitragen. Dies zeigt die Biologische Station Kreis Paderborn – Senne gemeinsam mit vielen Partnern aus der Region seit Frühjahr 2012 in einem Projekt zur Verbesserung von Naturerlebnismöglichkeiten in NATURA 2000-Gebieten am Sintfeld-Höhenweg. Das Projekt wurde ausgewählt im Rahmen des aus dem EFRE kofinanzierten Operationellen Programms für NRW im Ziel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" 2007-2013 und wird gefördert mit Mitteln des Kreises Paderborn.

Der Sintfeld-Höhenweg ist ein etwa 140 km langer Rundwanderweg im Süden des Kreises Paderborn. Er wurde von den Städten Bad Wünnenberg, Büren und Lichtenau eingerichtet und führt durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft auf der Paderborner Hochfläche im Übergang zum Eggegebirge und zum Sauerland (Informationen zum Wanderweg unter www.sintfeld-hoehenweg.de).

Viele interessante Naturerlebnisgebiete liegen am Sintfeld-Höhenweg. Seltene Pflanzen und Tiere, die in Nordrhein-Westfalen und im übrigen dicht besiedelten Mitteleuropa mittlerweile gefährdet sind, können hier entdeckt und beobachtet werden. Die aus europäischer Sicht wertvollen Gebiete und schützenswerten Arten sind in einem Schutzgebietsnetz mit dem Titel „NATURA 2000“ miteinander verknüpft (Informationen zu den deutschen Gebieten, Lebensräumen und Arten unter www.bfn.de).

Das bis ins Jahr 2015 laufende Projekt setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen, zu denen neben der Schaffung von Möglichkeiten zur Naturbeobachtung auch die Qualifizierung von Natur- und Landschaftsführern für den Sintfeld-Höhenweg gehört.

NSG Bleikuhlen bei Blankenrode / © Ch. Venne
NSG Bleikuhlen bei Blankenrode / © Ch. Venne

Das Projekt „Naturerlebnis in NATURA 2000-Gebieten am Sintfeld-Höhenweg wird gefördert von:

Galmei-Veilchen / © F. Hasse
Galmei-Veilchen / © F. Hasse
Landschaft im Eggegebirge / © F. Hasse
Landschaft im Eggegebirge / © F. Hasse

Natur- und Landschaftsführer für den Sintfeld-Höhenweg

Fachkundige Natur- und Landschaftsführer sollen zukünftig am Sintfeld-Höhenweg über Schönheiten und Besonderheiten in den NATURA 2000-Gebieten und weiteren erlebnisreichen Landschaftsteilen informieren. Dazu bietet die Biologische Station eine Qualifizierung für interessierte Personen an. Die Qualifizierung erstreckt sich über die Jahre 2013 und 2014.

Der erste Teil der Qualifizierung wird ein Zertifikats-Lehrgang für Natur- und Landschaftsführer sein, der im Jahr 2013 in Zusammenarbeit mit der Natur- und Umweltschutzakademie des Landes Nordrhein-Westfalen angeboten wurde.

 

Kontakt

Peter Rüther
Biologische Station Kreis Paderborn-Senne
Birkenallee 2
33129 Delbrück-Ostenland

05250 / 70841-11
peter.ruetherbs-paderborn-sennede