Die Senne bleibt weiterhin ein Truppenübungsplatz der britischen Streitkräfte!

Stadt und Kreis Paderborn haben am 13. Juli 2018 eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlicht, in der mitgeteilt wird, dass der Truppenübungsplatz Senne weiterhin von den britischen Streitkräften genutzt wird.

Die Biologische Station wurde von der Bezirksregierung Detmold als für den Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne zuständige Einrichtung ernannt. Seit vielen Jahren führen wir für das Land Nordrhein-Westfalen und für die Kreise Gütersloh, Lippe und Paderborn fachliche Aufgaben auf dem Truppenübungsplatz Senne durch - stets in Abstimmung mit den zuständigen militärischen und zivilen Dienststellen. Zu unseren Aufgaben gehören z.B. das FFH-Monitoring für das Land NRW, praktische Landschaftspflege mit den Schafen der Heidschnuckenschäferei Senne, Artenschutzmaßnahmen mit vielen ehrenamtlichen Helfern und gelegentlich auch Öffentlichkeitsarbeit mit Führungen und Vorträgen.

Mit der nun bekannt gegebenen weiteren militärischen Nutzung der Senne verbinden wir die Hoffnung, dass die über Jahrzehnte dauernde gute Zusammenarbeit mit den britischen Streitkräften, mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (vor allem mit dem Bundesforstbetrieb Rhein-Weser), mit der Bezirksregierung Detmold und weiteren Einrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie mit den unteren Naturschutzbehörden der Kreise auch zukünftig so gut funktioniert wie bisher und so erfolgreich ist.

Alte westfälische Heidelandschaft auf dem Truppenübungsplatz Senne
Naturerlebnis am Sintfeld-Höhenweg