Möwenschlafplatzzählung In Paderborn -
Wieder ca. 4.000 Möwen am Schlafplatz
in Sande

Mit der Auflösung der Möwen-Brutkolonien am Ende der Brutzeit bilden sich große Schlafgemeinschaften in den Überwinterungsgebieten heraus, die z.T. weit von den Brutgebieten entfernt liegen können. Diese Schlafplätze liegen in der Regel im Bereich größerer Gewässeransammlungen, was es den Möwen ermöglicht, bei Störungen den Schlafplatz schnell zu verlagern. Seit über zwei Jahrzehnten ist ein bedeutender Schlafplatz im Kreis Paderborn bekannt. Er liegt in der Lippeaue im Einzugsbereich der großen Abgrabungsgewässer bei Bentfeld und Sande.

Bei der diesjährigen Dezemberzählung (06.12.2014) konnten wieder beeindruckende Zahlen ermittelt werden:

565 Silbermöwen (Larus argentatus)
6 Mittelmeermöwen (L. michahellis)
22 Steppenmöwen (L. cachinnans)
2 Heringsmöwen (L. fuscus)
62 Sturmmöwen (L. canus)
3370 Lachmöwen (L. ridibundus)

(Zähler: A. Deutsch, M. Oriwall, J. Schleef, Ch. Venne)

Weitere Informationen zur Zählung und zu den Ergebnissen gibt es im Ornithologischen Sammelbericht 2012.


 

 

Lachmöwen (Larus ridibundus)
Großmöwen
Steppenmöwe (Larus cachinnans)

 

Naturerlebnis am Sintfeld-Höhenweg