Veranstaltungen der Biologischen Station Kreis Paderborn - Senne

Die Biologische Station bietet öffentliche Veranstaltungen zu vielen Themen des Natur- und Artenschutzes in ihrem Arbeitsgebiet an. Wir freuen uns, Sie auf diesen Veranstaltungen begrüßen zu können.

Unser aktuelles Jahresprogramm finden Sie hierals PDF-Datei zum Download.
Alle Veranstaltungen mit den zugehörigen Informationen sind unten in zeitlicher Reihenfolge aufgeführt.

 

Über die auf dieser Internetseite oder in unserem Veranstaltungsprogramm genannten öffentlichen Termine hinaus bieten wir auf Anfrage auch Führungen für Gruppen in bestimmten Naturschutzgebieten bzw. zu bestimmten Themen an. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig Termine mit den jeweiligen Ansprechpartnern. Im Einzelfall können Gebühren anfallen. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Allgemeine Hinweise:

  • Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist in der Regel kostenlos, Bei Kooperationen mit anderen Einrichtungen, bei externen Referenten oder bei aufwändigen Vorbereitungen können Teilnahmegebühren anfallen, die bei der jeweiligen Veranmstaltung angegeben sind.
  • Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte achten Sie bei allen Veranstaltungen auf angepasste Kleidung und geeignetes Schuhwerk.
  • Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir wegen der Corona-Pandemie besondere Regeln beachten müssen. Insbesondere möchten wir Sie bitten, sich vor der Veranstaltung - soweit nicht anders angegeben - spätestens 3 Tage vorher per Mail an info(at)bs-paderborn-senne.de oder telefonisch unter 05250 / 708410 formlos anzumelden. So können wir Sie benachrichtigen, falls es kurzfristige Änderungen gibt.
  • Alle Veranstaltungen auf dem Truppenübungsplatz Senne stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen militärischen und zivilen Dienststellen.

 


 

Veranstaltungen

31. Januar 2022 bis 01. Februar 2022jeweils von 9 Uhr bis 17 Uhr

Schnitt junger Obstbäume

Veranstaltung des LEADER-Projektes „Streuobstwiesen aktiv“

Ort: Elisenhof 17a, Bad Wünnenberg

Leitung: Peter Trapet

Teilnehmerzahl: 5-12 Personen

Obstbäume muss man nach der Pflanzung „erziehen“. Das bedeutet, dass man sie durch einen gezielten Schnitt darin fördert, ein kräftiges, gesundes Kronengerüst auszubilden, welches in der Lage ist, viel gesundes Obst zu tragen. Und das ein langes Baumleben lang.

In diesem Kurs gibt es zunächst eine theoretische Einführung in das Thema: Warum muss ich meinen Obstbaum überhaupt schneiden? Was sind die schlimmsten Fehler in der Pflege? Was sind die Wuchsgesetzte der (Obst-) Bäume? Wie schaffe ich es, den Baum so zu pflegen, dass er gesund ist, leckere Früchte trägt, nicht auseinanderbricht oder unendlich viele „Wasserschosse“ bildet?

Anschließend werden mit der gesamten Gruppe die notwendigen Pflegemaßnahmen an einem Baum besprochen, bevor in Kleingruppen am lebenden Objekt geübt wird. Dabei wird den Teilnehmenden ein Leitfaden an die Hand gegeben, der auch später beim Schnitt „zu Hause“ als Gedankenstütze und Hilfsmittel herangezogen werden kann.

Dieser Kurs richtet sich an alle Personen, welche in das Thema Streuobstbaumpflege einsteigen oder ihr Wissen auffrischen und erweitern möchten.

Anmeldung bis 24. Januar per Mail