Logo

Wiesenpieper (Anthus pratensis)

Verbreitung: Während der Wiesenpieper zur Zugzeit nahezu überall im Offenland anzutreffen ist, sind Brutzeitbeobachtungen und belegte Brutreviere heute wohl nur noch in wenigen Bereichen vorhanden (Landeplatz Windelsbleiche, Wistinghauser Senne, militärisch genutzte Bereiche, Flughafen PaderbornLippstadt, Raum Lichtenau und Kleinenberg). Viele früher besetzte Gebiete (z.B. in den Feuchtwiesenschutzgebieten) wurden zwischenzeitlich aufgegeben.

 

Kontakt

Dirk Grote
Vogelbestimmung
E-Mail senden

Hans Günter Festl
Steinkauzprojekt Bad Lippspringe
E-Mail senden

Wolfgang Dzieran
Wasservogelzählung
E-Mail senden

Christian Venne
Meldeplattform, Vogelbestimmung
E-Mail senden