Hof Ramsbrock

Hof Ramsbrock ist eine alte Hofstätte in Bielefeld-Senne. Die älteste Erwähnung stammt aus dem Ravensberger Urbar aus dem Jahr 1556. Der Hof gehört damit zu den frühesten Ansiedlungen in der Bielefelder Senne. Der Aufbau des Hofes mit einem großen Haupthaus, Kotten und Leibzucht lässt auf ein reges Wirtschaftsleben in der Vergangenheit schließen. Viele helfende Hände waren nötig, um die 27 Schafe, 4 Kühe, 3 Schweine und 3 Pferde, die im Jahr 1676 im Viehregister des Amtes Sparrenberg vermerkt waren, zu versorgen.

Seit 1985 befindet sich Hof Ramsbrock mit allen land- und forstwirtschaftlichen Flächen im Besitz der Stadt Bielefeld. Die Flächen wurden zwischen 1989 und 2000 zur Umsetzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für Eingriffe in Natur und Landschaft genutzt. Seit Abschluss der Maßnahmen arbeiten der Förderverein Landschaftspflegehof Ramsbrock, die Stadt Bielefeld, die Biologische Station Kreis Paderborn - Senne und Die Falken Bielefeld zusammen daran, eine Umweltbildungsstätte auf dem Hof zu aufzubauen und zu betreiben.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Fördervereins.

Zur Hofanlage gehört ein Naturkundlicher Lehrpfad für junge und alte Besucherinnen und Besucher.