Männchen der Zauneidechse / © Ch. Venne
Männchen der Zauneidechse / © Ch. Venne
Männchen und Weibchen der Zauneidechse / © Ch. Venne
Männchen (unten) und Weibchen (oben) der Zauneidechse / © Ch. Venne
Weibchen der Zauneidechse mit Zeckenbefall / © Ch. Venne
Weibchen der Zauneidechse mit Zeckenbefall /<br />© Ch. Venne
Jungtier der Zauneidechse / © Ch. Venne
Jungtier der Zauneidechse /<br />© Ch. Venne

Artenschutzprojekte Zauneidechse

Die aktuelle Bestandssituation der Zauneidechse im Arbeitsgebiet der Biologischen Station gibt Anlass zur Sorge. In den letzten Jahrzehnten ist die sensible Art aus vielen Bereichen verschwunden, viele Vorkommen sind heute individuenarm und/oder stark isoliert und stehen damit nicht mehr in genetischem Austausch mit anderen Vorkommen.

Als landes- und bundesweit gefährdete Tierart, die zudem im Anhang IV der FFH-Richtlinie geführt wird und dadurch einen besonderen Schutz genießt, steht die Zauneidechse aktuell auch immer wieder im Fokus von Maßnahmen im Rahmen von Eingriffen in Natur und Landschaft.

Die Biologische Station will die Bemühungen zum Schutz der Zauneidechse in den kommenden Jahren deutlich verstärken und sammelt deshalb in einem ersten Schritt alle Hinweise zu Eidechsenvorkommen. Viele Populationen sind bereits bei der Biologischen Station bekannt, trotzdem ist das Vorhandensein weiterer Vorkommen in unserer Landschaft oder sogar im Siedungsraum durchaus denkbar.

 

Aufruf zur Meldung von Eidechsenbeobachtungen

 

 

Kontakt

Christian Venne
Biologische Station Kreis Paderborn-Senne
Birkenallee 2
33129 Delbrück-Ostenland

Festnetz: 05250 / 70841-19
christian.venne@bs-paderborn-senne.de